RTS zur Auszahlung von variabler Vergütung an Risikoträger für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD (EBA/CP/2020/09)
Datum: 03.09.2020 | Kategorie: Sonstige

RTS zur Auszahlung von variabler Vergütung an Risikoträger für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD (EBA/CP/2020/09)

Die EBA veröffentlicht einen RTS zur Auszahlung von variabler Vergütung an Risikoträger für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD.

Gegenstand des RTS ist die Festlegung von Klassen von Finanzinstrumenten oder anderer Regelungen, die die Kreditqualität der Wertpapierfirma adäquat reflektieren und somit als variable Vergütung von Risikoträgern genutzt werden können (Art. 32 Abs. 8 IFD).

WEITERLESEN
RTS zur Identifizierung von Risikoträgern für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD (EBA/CP/2020/08)
Datum: 03.09.2020 | Kategorie: Sonstige

RTS zur Identifizierung von Risikoträgern für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD (EBA/CP/2020/08)

Die EBA veröffentlicht einen RTS zur Identifizierung von Risikoträgern für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD.

Gegenstand des RTS sind Kriterien zur Identifizierung von Kategorien von Mitarbeitern, deren berufliche Aktivitäten sie als Risikoträger qualifizieren (Art. 30 Abs. 4 IFD).

WEITERLESEN
RTS zur Identifizierung von Risikoträgern für Wertpapierfirmen im Rahmen der IFR/IFD (EBA/CP/2020/08)
Diverse RTS zum neuen regulatorischen Rahmenwerk für Wertpapierfirmen (IFR/IFD) (EBA/CP/2020/06)
Datum: 02.09.2020 | Kategorie: Sonstige

Diverse RTS zum neuen regulatorischen Rahmenwerk für Wertpapierfirmen (IFR/IFD) (EBA/CP/2020/06)

Die EBA veröffentlicht einige RTS-Entwürfe zum neuen regulatorischen Rahmenwerk für Wertpapierfirmen (IFR/IFD) (EBA/CP/2020/06). Konsultationsbeginn war der 4. Juni 2020 und Ende der Konsultation ist der 4. September 2020.

Das von der EBA veröffentlichte Dokument umfasst drei RTS-Entwürfe über die Neuklassifizierung von bestimmten Wertpapierfirmen als Kreditinstitute (eines davon ist Bestandteil des Konsultationspapiers EBA/CP/2020/07), fünf RTS-Entwürfe über Kapitalanforderungen für Wertpapierfirmen auf Einzelebene und einen RTS-Entwurf über die aufsichtliche Konsolidierung für Wertpapierfirmen auf der Gruppenebene. Dabei geht es um die Sicherstellung des Proportionalitätsgrundsatzes zur Berücksichtigung der verschiedenen Klassen von Wertpapierfirmen.

WEITERLESEN
Leitlinien für einen pragmatischen Ansatz im SREP 2020 wegen COVID-19-Krise
Datum: 02.09.2020 | Kategorie: Sonstige

Leitlinien für einen pragmatischen Ansatz im SREP 2020 wegen COVID-19-Krise

Die EBA hat am 23. Juli 2020 Leitlinien für einen pragmatischen Ansatz im SREP 2020 wegen COVID-19-Krise veröffentlicht.

Gegenstand dieser Leitlinien ist ein rechtlicher Rahmen für ein vereinfachtes Verfahren für den SREP in 2020. Die vorliegenden Leitlinien ergänzen die bestehenden SREP-Leitlinien mit neuem Anhang 4. Sie legen dar, wie die national zuständigen Aufsichtsbehörden den SREP in der COVID-19-Pandemie flexibel und pragmatisch handhaben können.

WEITERLESEN
Leitlinien für einen pragmatischen Ansatz im SREP 2020 wegen COVID-19-Krise
Änderungsverordnung zur Änderung der VO (EU) Nr. 575/2013 und (EU) 2019/876 wegen der der COVID-19-Pandemie - sog. Quick Fix
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

Änderungsverordnung zur Änderung der VO (EU) Nr. 575/2013 und (EU) 2019/876 wegen der der COVID-19-Pandemie - sog. Quick Fix

Am 26. Juni 2020 hat die EU-Kommission eine Änderungsverordnung zur Änderung der VO (EU) Nr. 575/2013 und der (EU) 2019/876 wegen der COVID-19-Pandemie – sogenannter CRR Quick Fix – veröffentlicht.

Ziel der Änderungsverordnung ist die operative Kapitalentlastung von Instituten zur Sicherstellung der Kreditvergabe an die Realwirtschaft und die Abmilderung der COVID-19-bedingten Auswirkungen.
WEITERLESEN

ITS und RTS zu Meldeanforderungen für Wertpapierfirmen im Rahmen der Verordnung (EU) 2019/2033 (IFR) (EBA/CP/2020/07)
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

ITS und RTS zu Meldeanforderungen für Wertpapierfirmen im Rahmen der Verordnung (EU) 2019/2033 (IFR) (EBA/CP/2020/07)

Die EBA veröffentlicht einen ITS und einen RTS zu Meldeanforderungen für Wertpapierfirmen im Rahmen der Verordnung (EU) 2019/2033 (IFR). Konsultationsbeginn war der 4. Juni 2020 und Ende der Konsultation ist der 4. September 2020.

Das vorliegende Dokument umfasst folgende Anforderungen für Wertpapierfirmen:
• ITS zu Meldeanforderungen gemäß Art. 54 Abs. 3 IFR
WEITERLESEN

ITS und RTS zu Meldeanforderungen für Wertpapierfirmen im Rahmen der Verordnung (EU) 2019/2033 (IFR) (EBA/CP/2020/07)
Überarbeitete ITS zu den aufsichtlichen Meldungen aufgrund des CRR Quick Fix wegen der COVID-19-Krise (EBA/ITS/2020/07) - Reporting Framework 3.0
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

Überarbeitete ITS zu den aufsichtlichen Meldungen aufgrund des CRR Quick Fix wegen der COVID-19-Krise (EBA/ITS/2020/07) - Reporting Framework 3.0

Die EBA hat die überarbeiteten ITS zu den aufsichtlichen Meldungen aufgrund des CRR Quick Fix wegen der COVID-19-Krise (EBA/ITS/2020/07) im Rahmen des Reporting Framework 3.0 - am 11. August veröffentlicht.

Die Änderung der CRR im Hinblick auf regulatorische Erleichterungen zur Abmilderung der Auswirkungen von COVID-19, der sogenannte CRR Quick Fix, ist der Hintergrund der Überarbeitung der ITS.

WEITERLESEN
Nationale Umsetzung der EBA-Leitlinien zu den Melde- und Offenlegungsanforderungen im Zusammenhang mit COVID-19 im Rahmen des Reporting Framework 2.10
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

Nationale Umsetzung der EBA-Leitlinien zu den Melde- und Offenlegungsanforderungen im Zusammenhang mit COVID-19 im Rahmen des Reporting Framework 2.10

Am 31. Juli 2020 hat die BaFin und die Deutsche Bundesbank ein Schreiben an die DK veröffentlicht. Auf der Homepage der BaFin wurde am 03. August 2020 die nationale Umsetzung der EBA-Leitlinien für LSI (weniger bedeutende Institute) und Förderbanken veröffentlicht.

Die EBA-Leitlinien gewähren den nationalen Aufsichtsbehörden umfangreiche Wahlrechte bei den Melde- und Offenlegungsanforderungen. Die deutschen Aufsichtsbehörden machen, wie nachfolgend dargestellt, davon Gebrauch:
WEITERLESEN

Nationale Umsetzung der EBA-Leitlinien zu den Melde- und Offenlegungsanforderungen im Zusammenhang mit COVID-19 im Rahmen des Reporting Framework 2.10
Überarbeitete Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen bzgl. IFRS-9-Übergangsregelungen aufgrund CRR Quick Fix wg. COVID-19-Krise
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

Überarbeitete Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen bzgl. IFRS-9-Übergangsregelungen aufgrund CRR Quick Fix wg. COVID-19-Krise

Am 11. August 2020 hat die EBA die Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen bzgl. der IFRS-9-Übergangsregelungen aufgrund der CRR Quick Fix wegen der COVID-19-Krise überarbeitet.

Hintergrund der Überarbeitung der Leitlinien ist die Änderung der CRR im Hinblick auf regulatorische Erleichterungen zur Abmilderung der Auswirkungen von COVID-19, der sogenannte CRR Quick Fix.
WEITERLESEN

Leitlinien zu den aufsichtsrechtlichen Melde- und Offenlegungsanforderungen aufgrund CRR Quick Fix wegen COVID-19-Krise
Datum: 28.08.2020 | Kategorie: Sonstige

Leitlinien zu den aufsichtsrechtlichen Melde- und Offenlegungsanforderungen aufgrund CRR Quick Fix wegen COVID-19-Krise

Am 11. August 2020 hat die EBA die Leitlinien zu den aufsichtsrechtlichen Melde- und Offenlegungsanforderungen aufgrund der CRR Quick Fix wegen der COVID-19-Krise überarbeitet.

Hintergrund der Überarbeitung der Leitlinien ist die Änderung der CRR im Hinblick auf regulatorische Erleichterungen zur Abmilderung der Auswirkungen von COVID-19, der sogenannte CRR Quick Fix.
WEITERLESEN

Leitlinien zu den aufsichtsrechtlichen Melde- und Offenlegungsanforderungen aufgrund CRR Quick Fix wegen COVID-19-Krise
BaFin veröffentlicht dritte Verordnung zur Änderung der FinaRisikoV
Datum: 27.08.2020 | Kategorie: Sonstige

BaFin veröffentlicht dritte Verordnung zur Änderung der FinaRisikoV

Am 12. August 2020 hat die BaFin die dritte Verordnung zur Änderung der Finanz- und Risikotragfähigkeitsverordnung veröffentlicht.

Ziel und Notwendigkeit der Erweiterung ist die nationale Implementierung der Leitlinien der Europäischen Bankaufsichtsbehörde EBA/GL/2016/10„Leitlinien zu für SREP erhobene ICAAP- und ILAAP- Informationen“ und EBA/GL/2018/02 „Leitlinien zur Steuerung des Zinsänderungsrisikos bei Geschäften des Anlagebuchs“.

WEITERLESEN
BaFin aktualisiert Rundschreiben zu MaComp
Datum: 17.08.2020 | Kategorie: Compliance

BaFin aktualisiert Rundschreiben zu MaComp

Die BaFin hat am 29. April 2020 Ihre aktualisierten Mindestanforderungen an die Compliance- Funktion und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaComp) veröffentlicht.

Zu den wichtigsten Zielen, die mit der Aktualisierung der MaComp angestrebt werden, gehört die Überarbeitung des Moduls BT 7 zur Geeignetheitsprüfung.

WEITERLESEN
BaFin aktualisiert Rundschreiben zu MaComp
BaFin konsultiert neue Abschnitte der MaComp
Datum: 17.08.2020 | Kategorie: Compliance

BaFin konsultiert neue Abschnitte der MaComp

BaFin konsultiert aktuell neue Abschnitte der MaComp, sodass als nächster Schritt eine Überarbeitung des Moduls BT 3 (Anforderungen an redliche, eindeutige und nicht irreführende Informationen nach § 63 Abs. 6 WpHG) zu erwarten ist. Darüber hinaus ist auch die Ergänzung des Moduls BT 6 (Zur-Verfügung-Stellen der Geeignetheitserklärung nach § 64 Abs. 4 WpHG) geplant, mit den weiteren Anforderungen an den Inhalt der Geeignetheitserklärung festgelegt werden sollen.

WEITERLESEN
Erläuterung der Leitlinien zu den allgemeinen Zahlungsmoratorien der EBA
Datum: 28.07.2020 | Kategorien: Corona Update, Sonstige

Erläuterung der Leitlinien zu den allgemeinen Zahlungsmoratorien der EBA

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat das IASB die Verschiebung der erstmaligen Anwendung der Änderungen (Beurteilungskriterien für die Klassifizierung von kurz- oder langfristigen Schulden) an IAS 1 „Darstellung des Abschlusses“  bekanntgegeben. Die Erstanwendung hat nun zum 1. Januar 2023 zu erfolgen.

WEITERLESEN
Erläuterung der Leitlinien zu den allgemeinen Zahlungsmoratorien der EBA
GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision mbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Stichlingstraße 1 | 60327 Frankfurt am Main | Telefon: +49 69 8700991-0 | kontakt@gar-wpg.com