Aktuelle News

BaFin veröffentlicht finales Rundschreiben zur Bildung von Gruppen verbundener Kunden
Artikel als PDF
Download
Datum: 31.10.2018 | Kategorie: Meldewesen

BaFin veröffentlicht finales Rundschreiben zur Bildung von Gruppen verbundener Kunden

Die BaFin hat am 25. Oktober 2018 ein Rundschreiben zur Bildung von Gruppen verbundener Kunden veröffentlicht. Es setzt die Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA in die nationale Verwaltungspraxis um. 

Das Rundschreiben konkretisiert den Begriff „Gruppe verbundener Kunden“ gemäß Art. 4 Abs. 1 Nr. 39 CRR. Für Regelungen der CRR sowie für technische Standards und Leitlinien der EBA, in denen der Begriff „Gruppe verbundener Kunden“ verwendet wird, zeigt das Rundschreiben auf, wann Kunden aufgrund von Verflechtungen ein einheitliches Risiko darstellen und daher zusammenzufassen sind

Wesentliche Änderungen im Vergleich zur konsultierten Entwurfsfassung (13/2018) ergeben sich nicht. Die wesentliche Anpassungen betreffen neben der Konkretisierung der Kontrollkriterien unverändert die Bestimmung wirtschaftlicher Abhängigkeiten sowie die Kumulation von kontrollbasierten und ökonomischen Tatbeständen in einer Gruppe verbundener Kunden.

Die neuen Vorgaben sind ab dem 1. Januar 2019 anzuwenden.

Quellen / Verweise:
BaFin Rundschreiben 14/2018
Entwurf des Rundschreibens (Konsultation 13/2018)

 

Ihr Ansprechpartner

WP Achim Sprengard

Geschäftsführer

Tel. +49 69 9568096-12